Campus Party 2013 in London

Vom 02. bis 07. September fand in London die europäische Ausgabe der Campus Party statt. 10000 Campuseros veranstalten 5 Tage & Nächte die größte und längste LAN Party der Welt, wenn man den Veranstalter Informationen trauern darf. Ich hege da doch meine Zweifel. Im O2 Dome waren vielleicht 3000 Besucher anwesend. Der Rest nutzte zwar Bus-Transfer und das Camping Angebot, vergnügte sich aber sonst in London. Aber seis drum, für die Roboterbastler von Letsmakerobots und dem Roboternetz war es wieder ein tolles Event.

CIMG0158.JPG

 

Location:

Als Location wurde vom Veranstalter O2/Telefonica der O2 Dome (vormals Millenium Dome) gewählt. Eigentlich keine schlechte Wahl. Blieb doch die Hoffnung, das die Akustik bei den Vorträgen besser sein würde als auf der CP in Berlin. Doch die Hoffnung wurde wieder enttäuscht und die gleichzeitig stattfindenden Vorträge gingen im Lärm unter. Dazu kamen die nervenden Sicherheitskontrollen beim Betreten/Verlassen des Vortrags Saals bzw. der Toiletten.

O2Dome-Panorama.jpg

Auf dem gemeinsamen Stand von LMR/RN blieb es relativ ruhig und auch sonst war wenig andere Roboter zu sehen, im Vergleich zur Campus Party in Berlin letztes Jahr.

CIMG0174.JPG

Roboter:

Ein paar BoB Bipeds hielten die Besucher bei Laune:

CIMG0304.JPG

Roboterarm einer italienischen Universität:

CIMG0204.JPG

Ansonsten blieb viel Zeit einige Roboter live auf der CP zu bauen. Hier eine kleine Auswahl:

Alf reloaded von RN User Sebas:

CIMG0230.JPG

K2K9 Junk robot dog von LMR User XicoMBD und Renatose

CIMG0221.JPG

„John“, Big Bristle Bot von Campusero Nicole:

CIMG0314.JPG

Real LogoBot von mir:

CIMG0302.JPG

Von den 2 Workshops die ich besuchte, ‚Internet und Things‘ und ‚Robothespian‘ war der letztere wirklich gut. Man konnte am Simulator die Posen, Sound, etc. zusammenklicken und daraus eine kleine Show für den Robothespian zusammenstellen. Anschließend konnte die Sequenz per QR Code auf den echten Roboter geladen und abgespielt werden. Leider stürzte zwischendurch der Server ab. Danach konnte ich zwar noch meine Sequenz bearbeiten und im Simulator abspielen, aber nicht mehr speichern und auch keinen QR Code erzeugen 🙁

CIMG0283.JPG

Fazit:

Es war schon eine tolle Woche in London. Etwas völlig anderes als die Maker Faire, deshalb schwer miteinander zu vergleichen. Ich denke auch in Zukunft beide Events zu besuchen.

Video:

Ein Video mit den Robotern von unserem Stand habe ich auch noch zusammengestellt:

httpv://www.youtube.com/watch?v=PLqJ9pUUQ0

Weitere Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + fünf =